Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Veranstaltungskalender

Der gewöhnliche Rassismus

Bild

Vortrag des Psychologen und Publizisten Georg Rammer

21. März 2017, 19.30 Uhr
Ort: Internationales Begegnungszentrum Karlsruhe e.V. (ibz)

Rassismus hat in Deutschland und in der EU bedrohliche Ausmaße angenommen. Sein Kern ist eine menschenfeindliche Haltung: Rassisten „markieren“ Menschen nach äußeren Merkmalen, schreiben ihnen feste Eigenschaften zu, werten sie ab und schließen sie aus – unter Umständen bis zur Vernichtung.
Diese menschenfeindliche Ideologie verstößt eklatant gegen Menschenrechte und zerstört durch seinen totalen Mangel an Humanität und Empathie jede Gemeinschaft. Sie hat in Deutschland auch nach 1945 eine unselige Tradition weitergeführt, in Urteilen höchster Gerichte genauso wie in Vorurteilen der Mehrheitsgesellschaft und im „racial profiling“ staatlicher Organe. Wie Umfragen zeigen, sind derzeit rassistische Meinungen und Äußerungen weit verbreitet, in sozialen Medien nehmen sie beängstigende Formen an.
Auch rassistisch motivierte Gewalttaten haben rasant zugenommen. Offensichtlich gibt es bestimmte ökonomische, politische und gesellschaftliche Bedingungen, die Hass und menschenfeindliche Aggressivität begünstigen. Werden diese Ursachen nicht genau untersucht, benannt und bekämpft, wird die hasserfüllte Stimmung immer wieder in Terror umschlagen. Der Kampf gegen Rassismus ist deshalb nicht nur eine abstrakte Frage der Verwirklichung der Menschenrechte, sondern eine grundlegende Voraussetzung für Menschlichkeit und Solidarität. Solange wir nicht die Zusammenhänge zwischen wirtschaftlich-politischen Ideologien und den seelischen Mechanismen verstehen, die Menschen zu Rassisten macht, wird der Antirassismus hilflos bleiben.

Der Referent befasst sich kritisch mit den politischen Entwicklungen und den sozialpsychologischen Mechanismen, die den Rassismus bestärkt und zu einer realen Bedrohung gemacht haben. Danach werden Voraussetzungen der Gegenwehr zur Diskussion gestellt.

Georg Rammer hat als Psychologe in der Kinder- und Jugendhilfe die Folgen von Armut und Ungleichheit sehr genau kennengelernt. Als Publizist schreibt er über Neoliberalismus, Fluchtgründe, Rassismus, Demokratieabbau und Militarisierung. Bei ATTAC engagiert er sich für die Verwirklichung der Grund- und Menschenrechte in einer realen Demokratie.


Veranstaltungsort Internationales Begegnungszentrum Karlsruhe e.V. (ibz)

Kaiserallee 12d, 76133 Karlsruhe


Nächste Haltestelle
Karlsruhe Yorckstraße
Fahrplanauskunft KVV (im neuen Fenster)
Nächster Parkplatz
Yorckstr. (Parkautomat)
Entfernung: ca. 100 m Luftlinie

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721 / 89 33 37 10

Anfahrt
Anfahrt mit Google Maps planen (im neuen Fenster)



Veranstalter

Internationales Begegnungszentrum (ibz)

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721 / 89 33 37 10
Anschrift: Kaiserallee 12d, 76133 Karlsruhe


Service - Funktionen


iCalendar exportieren Einladen und Weiterempfehlen Termin melden

Twitter Facebook