Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Veranstaltungskalender

Wie Europa gerettet werden kann

Bild

Diskussion: Demokratie statt Fremdenfeindlichkeit

23. März 2017, 18.30 Uhr
Ort: DGB Karlsruhe

Europa steckt in der Krise. Von einigen wird ein kruder Nationalismus wieder ausgegraben und mit ihm Angst vor dem Fremden und Rassismus. Doch es gibt eine Alternative zu den vermeintlich einfachen Lösungen des Rechtspopulismus: Europa demokratisieren und seine grundlegenden internen Probleme lösen, welche die Wurzel der neuen Frem-denfeindlichkeit sind. Um dies zu erreichen, hat sich die Bewegung Demokratie in Europa 2025 (DiEM25) gegründet. Derzeit erarbeiten die mehr als 30.000 Mitglieder von DiEM25 europaweit Vorschläge und Konzepte, wie die europäische Krise durch eine Demokratisierung gelöst werden könnte. Bei der Diskussion werden die Grundzüge von DiEM25 dargestellt und insbesondere gezeigt, wie ein weiteres Erstarken des Nationalismus und Rassismus verhindert werden kann. Die offene Diskussion kann auch zur Mitgestaltung von DiEM25 beitragen, da Kernpunkte noch im April zur Wahl stehen.

Mitglieder der Lokalgruppe Nordbaden des Democracy in Europe Movement 2025 stellen die Arbeit von DiEM25 vor und laden zur offenen Diskussion über die Zukunft Europas ein.

Veranstalter: Lokalgruppe Nordbaden des Democracy in Europe Movement 2025


Veranstaltungsort DGB Karlsruhe

Ettlinger Str. 3 A, 76137 Karlsruhe


Nächste Haltestelle
Karlsruhe Kongresszentrum
Fahrplanauskunft KVV (im neuen Fenster)
Nächster Parkplatz
Ettlinger Str. 5 (Parkautomat)
Entfernung: ca. 30 m Luftlinie

Kontakt
Telefon: 0721/931210

Anfahrt
Anfahrt mit Google Maps planen (im neuen Fenster)



Veranstalter

Kulturbüro (Kulturamt der Stadt Karlsruhe)

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 07211334046
Anschrift: Zähringerstr. 65, 76133 Karlsruhe


Service - Funktionen


iCalendar exportieren Einladen und Weiterempfehlen Termin melden

Twitter Facebook