Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Veranstaltungskalender

Flucht im Fokus - warum fliehen Menschen?

Bild

Vortrag und Podiumsdiskussion
Die KETTE: Waffenlieferungen - Gewalt - Krieg - Flucht

25. März 2017, 19.30 Uhr
Ort: Ständehaus, Ständehaussaal

Wer Nachrichten hört oder Zeitung liest, den beschleicht das mulmige Gefühl: Gegenwärtig scheinen Konflikte die Welt wie eine Seuche befallen zu haben. Wo sie eskalieren, bricht rohe Gewalt aus. Krieg, Zerstörung und Vernichtung der Lebensgrundlage ist die Folge. Menschen suchen Sicherheit und begeben sich auf die Flucht. Besonders von Seiten der Großmächte ist da sehr schnell als Antwort die Forderung zu hören: robuster Militäreinsatz. Aber schon vorher kann festgestellt werden: wo Konflikte und Gewalt aufbrechen, sind auch ohne Militär bereits überall Waffen im Einsatz.

Woher stammen so viele Waffen? Der Vortrag will aufzeigen, dass viele gewaltsam eskalierte Konflikte und die daraus resultierenden Flüchtlingsströme auch Folgen politischer Entscheidungen der westlichen Industrieländer sind, so auch Deutschlands. Konkret richtet sich der Blick auf deutsche Waffenexporte in Krisengebiete – besonders dorthin, wo bekannt ist, welche schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen vorliegen.

Der Abend wird musikalisch von der Gruppe Alma Viva (World-Afrolatin) eingeleitet.

Nach dem Vortrag von Maria-Eugenia Lüttmann Valencia diskutieren verschiedene Referentinnen und Referenten auf dem Podium. Zum krönenden Abschluss gibt es kulinarische Spezialitäten und Musik im Afro-Caribbean Ambiente.

Über Maria-Eugenia Lüttmann Valencia:
Maria-Eugenia Lüttmann Valencia ist Diplom-Dolmetscherin und Übersetzerin, hat eine Ausbildung zur Friedensfachkraft absolviert und arbeitet als ausgebildete Mediatorin der Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familien-Mediation an einer kirchlichen Mediationsstelle in Heidelberg. Seit 2009 ist sie im Vorstand der „Werkstatt für Gewaltfreie Aktion“. Seit 2011 ist sie außerdem Vertreterin der „Werkstatt“ beim Trägerkreis der Kampagne "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!". 2013 hat sie mit anderen Mitgliedern der „Werkstatt“ die Projektgruppe "Heidelberger Bündnis - Stoppt den Waffenhandel!" gegründet.

Auf dem Podium:
Sylvia Kotting-Uhl, MdB, Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
Karin Binder, MdB, DIE LINKE. im Bundestag
Parsa Marvi, Kreisvorsitzender SPD Karlsruhe und Vorsitzender der SPD-Fraktion im Karlsruher Gemeinderat
Dr. Ullrich Lochmann,"Forum für gesellschaftlichen Frieden"
Sonnhild Thiel, Mitarbeiterin im Friedensbündnis Karlsruhe
Giani Bambino, Verein Latinos Locoz
Moderation: Dr. Eberhard Rohbock, DAV


Veranstaltungsort Ständehaus, Ständehaussaal

Ständehausstraße 2, 76133 Karlsruhe


Nächste Haltestelle
Karlsruhe Herrenstraße
Fahrplanauskunft KVV (im neuen Fenster)
Nächster Parkplatz
Friedrichsplatz
Geöffnet: 00:00 bis 00:00 Uhr
Entfernung: ca. 60 m Luftlinie


Anfahrt
Anfahrt mit Google Maps planen (im neuen Fenster)



Veranstalter

Deutsch-Afrikanischer Verein (DAV)

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 06221-6528270
Anschrift: Welthaus am Hauptbahnhof - Heidelberg Willy-Brandt-Platz 5, 69115 Heidelberg


Service - Funktionen


iCalendar exportieren Einladen und Weiterempfehlen Termin melden

Twitter Facebook