Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Veranstaltungskalender

Was tun gegen Hass, Diskriminierung und rechte Parolen?

Bild

Vortrag und Diskussion mit Martin Becher (Bayerisches Bündnis für Toleranz)

24. März 2017, 18 Uhr
Ort: Ständehaus, Ständehaussaal

Hasskommentare, diskriminierende Äußerungen und menschenfeindliche Positionen nehmen inflationär zu. Gleichzeitig erleben wir seit drei Jahren eine neue Welle der Gewalt gegen Geflüchtete und ihre Unterkünfte. Rechtspopulisten gewinnen weltweit an direktem oder indirektem Einfluss. Sie gewinnen Wahlen und beeinflussen dadurch auch die etablierten demokratischen Parteien und deren Politik. Um diese Phänomene zu verstehen, ist eine Analyse der politischen Strukturen und Positionen „rechts außen“ wichtig.
Was an dieser Entwicklung ist neu und inwiefern handelt es sich um bereits seit vielen Jahren bestehende Muster? Was macht die insbesondere in den sogenannten „sozialen“ Medien geäußerten Aggressionen und Vorurteile sowie den Verzicht auf Fakten und Argumente so attraktiv?
Im Vortrag werden außerdem praktische Hinweise gegeben: wie kann ich als Einzelner im Rahmen meines gesellschaftlichen Engagements damit umgehen? Was ist sinnvoll im privaten oder öffentlichen Raum? Wie soll ich auf Hass oder Parolen reagieren?

Einführung und Moderation: Meri Uhlig, Integrationsbeauftragte der Stadt Karlsruhe

Über Martin Becher:
Martin Becher, Diplom-Pädagoge und Politologe, ist seit 2011 Geschäftsführer des „Bayerischen Bündnisses für Toleranz - Demokratie und Menschenwürde schützen“ und Leiter der Projektstelle gegen Rechtsextremismus im Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum in Bad Alexandersbad. Das „Bayerische Bündnis für Toleranz“ wurde 2005 von der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, den beiden großen Kirchen, dem DGB und dem Bayerischen Innenministerium ins Leben gerufen. Mittlerweile sind dem Bündnis mehr als 50 Institutionen, Einrichtungen, Verbände und Organisationen beigetreten. Sie agieren und verhindern, dass sich rechtsextreme Botschaften in der Gesellschaft ausbreiten können.


Veranstaltungsort Ständehaus, Ständehaussaal

Ständehausstraße 2, 76133 Karlsruhe


Nächste Haltestelle
Karlsruhe Herrenstraße
Fahrplanauskunft KVV (im neuen Fenster)
Nächster Parkplatz
Friedrichsplatz
Geöffnet: 00:00 bis 00:00 Uhr
Entfernung: ca. 60 m Luftlinie


Anfahrt
Anfahrt mit Google Maps planen (im neuen Fenster)



Veranstalter

Büro für Integration (Sozial- und Jugendbehörde der Stadt Karlsruhe)

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721 133-5761
Anschrift: Helmholtz­straße 9 - 11, 76133 Karlsruhe


Service - Funktionen


iCalendar exportieren Einladen und Weiterempfehlen Termin melden

Twitter Facebook