Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Zurück

Jüdisches Leben in Deutschland

Podiumsgespräch im Rahmen der Vortragsreihe "Antisemtismus in Deutschland"

21. Juni 2022, 18 Uhr
Ort: Generallandesarchiv Karlsruhe


 

Mit einem prominent besetzten Podiumsgespräch beschließt das Generallandesarchiv Karlsruhe am 21. Juni 2022, 18:00 Uhr, seine Vortragsreihe „Antisemitismus in Deutschland“. Dabei stehen Fragen nach dem aktuellen jüdischen Leben in Deutschland im Mittelpunkt. Vor welchen Herausforderungen stehen jüdische Gemeinden in der Gegenwart? Welche Perspektiven sehen Jüdinnen und Juden für das Leben in einem Land, dessen Geschichte untrennbar mit der Schoah verbunden ist? Welche Rolle spielen Antisemitismus-Erfahrungen im Alltag? Was bedeutet Jüdisch Sein in Deutschland im Jahr 2022?

Der Theologe und Judaist Dr. Hans-Ulrich Probst spricht mit folgenden Gästen:

SHARON ADLER ist Journalistin, Publizistin, Moderatorin und Fotografin. Sie ist Gründerin und Herausgeberin des Frauen-Online-Magazins AVIVA-Berlin, Initiatorin von Projekten gegen Antisemitismus, seit 2013 ehrenamtliche Vorstandsvorsitzende der Stiftung "ZURÜCKGEBEN. Stiftung zur Förderung jüdischer Frauen in Kunst und Wissenschaft", und seit 2020 Mitherausgeberin der Reihe "Jüdinnen in Deutschland nach 1945. Erinnerungen, Brüche, Perspektiven" für das Deutschland Archiv der Bundeszentrale für politische Bildung.

STEPHAN GRIGAT ist Professor für Theorien und Kritik des Antisemitismus an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen, Co-Leiter des Centrums für Antisemitismus- und Rassismusstudien (CARS) in Aachen. Er ist Autor von "Die Einsamkeit Israels: Zionismus, die israelische Linke und die iranische Bedrohung" und Herausgeber von "AfD & FPÖ: Antisemitismus, völkischer Nationalismus und Geschlechterbilder" sowie "Iran – Israel – Deutschland: Antisemitismus, Außenhandel und Atomprogramm".

BIRGIT E. KLEIN ist Rabbinerin und Professorin für Geschichte des jüdischen Volkes an der Hochschule für jüdische Studien Heidelberg. Die vielfach international ausgezeichnete Wissenschaftlerin publiziert und forscht zu allen Bereichen jüdischen Lebens zwischen Antike und Neuzeit. Sie leitet u.a. das Projekt "Jüdische Reaktionen auf Antisemitismus. Die Entgrenzung des Sag- und Machbaren in der jüdischen Ritualpraxis" im Rahmen des vom BMBF geförderten "Forschungsnetzwerks Antisemitismus im 21. Jahrhundert (FoNA21)"

RAMI SULIMAN ist seit 2013 Vorsitzender der Israeltischen Religionsgemeinschaft Baden und zugleich Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Pforzheim.

HANS-ULRICH PROBST ist promovierter Theologe und Judaist und arbeitet als wissenschaftlicher Assistent an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Er forscht dort zur religiösen Rechten in Deutschland.

Wir freuen uns, dass die Veranstaltung wieder in Präsenz im Generallandesarchiv stattfinden kann. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte beachten Sie die Bitte beachten Sie die coronabedingten Hinweise . Für Rückfragen erreichen Sie uns per eMail glakarlsruhe@la-bw.de oder telefonisch unter der Nummer 926-2206.

Zur Webseite der Veranstaltung

Generallandesarchiv Karlsruhe

Nördliche Hildapromenade 3, 76133 Karlsruhe

Kontakt Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721 / 926 2206

Alle Termine an diesem Ort


popup_icon_info Allgemeine Informationen

Stadtteil: Weststadt
Postleitzahl: 76133
Bebauungsplan-Nr: 007, 056, 801
Rechtswert (UTM): 454837.39
Hochwert (UTM): 5429096.71
Rechtswert (GK): 3454894.74
Hochwert (GK): 5430829.52
Längengrad: 8.38° ö.L.
Breitengrad: 49.01° n.Br.


popup_icon_umgebung Umgebungsinformationen

Nächste Haltestellen
(Entfernung in Luftlinie)
Haltestelle_IconMühlburger Tor (Grashofstr.)
(263 m)
LIVE! 
Linie/n: Tram 3
Haltestelle_IconMühlburger Tor (Kaiserallee)
(282 m)
LIVE! 
Linie/n: S1, S11, S2, S5, S52, Tram 1, 2, 6
Klicken/Tippen Sie auf LIVE!, um aktuelle Abfahrtszeiten der jeweiligen Haltestelle im KVV-Abfahrtsmonitor abzurufen.
Weitere und aktuelle Informationen zum ÖPNV finden Sie auf www.kvv.de

Nächste Parkhäuser/Tiefgaragen
(Entfernung in Luftlinie)
Parkhaus_IconHofgarten (325 m)
Parkhaus_IconMagdeburger Haus (378 m)
Weitere und aktuelle Informationen zu Parkmöglichkeiten finden Sie im Mobilitätsportal

popup_icon_update Letzte Aktualisierung: 03.02.2020


Generallandesarchiv Karlsruhe

Webseite des Veranstalters (http://www.landesarchiv-bw.de/glak)

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721 / 926 2206

Nördliche Hildapromenade 3, 76133 Karlsruhe

Alle Termine des Veranstalters