Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Veranstaltungskalender

Kultur am Freitag, 28. Mai 2021

Zur Ortsübersicht Zur Veranstalterübersicht Zur Kartenansicht RSS Kultur abonnieren

Festivals

Vorschau
Karlsruher Kultursommer 2021 Dezentral. Divers. Draußen. Einzigartiges, sparten- und genreübergreifendes Kulturprogramm.
Verschiedene Orte

Ausstellungen

Vorschau
zkm_gameplay. the next level – mit neuem Level! die game-plattform im ZKM
Zentrum für Kunst und Medien (ZKM)
2 Personen freuen sich darauf

Vorschau
Humanimal Das Tier und Wir
Badisches Landesmuseum im Schloss

Vorschau
Critical Zones Horizonte einer neuen Erdpolitik
Zentrum für Kunst und Medien (ZKM)

Vorschau
BarabásiLab Hidden Patterns
11 bis 18 Uhr
Zentrum für Kunst und Medien (ZKM)

Vorschau
Chiharu Shiota. Connected to Life Kunst in ihrer besten Form vermag mit einem einzigen Statement ein visuelles Zeichen zu setzen, das einen bestimmten Zeitzustand einfängt. Die Installation »Connected to Life« »in Zeiten des Todes, wie ich hinzufügen möchte« (Peter Weibel) der japanischen Künstlerin Chiharu Shiota ist ein solches Kunstwerk.
10 bis 18 Uhr
Zentrum für Kunst und Medien (ZKM)

Vorschau
Writing the History of the Future Die Sammlung des ZKM
Zentrum für Kunst und Medien (ZKM)

Vorschau
Aus der Trennung heraus! 200 Jahre Evangelische Landeskirche in Baden
Generallandesarchiv Karlsruhe

Vorschau
Spatial Affairs. Worlding A tér világlása
Online Veranstaltung

Vorschau
Dinge, die wir voneinander ahnen
7.5. – verlängert bis 19.9.2021
Mathieu Kleyebe Abonnenc, Irina Afanasyeva, Vahram Aghasyan, Lala Aliyeva, Stefan Bertalan, Anna Dasovic, Ines Doujak, Ilkin Huseynov, Anna Jermolaewa, Adela Jušic, Susanne Kriemann, Misha Kurilov, Elturan Mammadov, Ekaterina Muromtseva, Jura Shust, Harout Simonian, Lucine Talalyan, Aleksei Taruts, Iulia Toma, Miloš Trakilovic, ZIP Group
Badischer Kunstverein

Vorschau
Verborgene Spuren. Jüdische Künstler*innen und Architekt*innen in Karlsruhe 1900–1950
Städtische Galerie Karlsruhe

Vorschau
Gurs 1940 Die Deportation und Ermordung von südwestdeutschen Jüdinnen und Juden
Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais