Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Veranstaltungskalender

Himmelsfauna für alle. Über die Neuerfindung der Sternbilder

Bild

Öffentlicher Online-Vortrag

8. Dezember 2021, 18.30 bis 20 Uhr
Ort: Online Veranstaltung

Die exoterischen Texte der Antike gehören zur Vorgeschichte der modernen Wissenschaftspublizistik. Ein auffälliges Beispiel ist das Lehrgedicht. Zu dieser Gattung gehören Texte, die über ihre Zeit hinaus sehr einflussreich waren, wie Lukrez‘ „De rerum natura“ oder Aratus‘ „Phaenomena“. Die Einteilung des Nachthimmels in Sternbilder ist ein paradigmatischer Fall von Lehrdichtung — nicht nur, weil viele dieser Sternbilder heute noch in Gebrauch sind, sondern auch, weil sie über ihren mnemotechnischen und informativen Zweck hinaus komplexe, kulturanthropologische Phänomene offenbaren. Die Technik der auf Mythen und Beschreibungen basierenden Himmelsnomenklatur wurde mit leichten Abweichungen bis heute beibehalten.

In seinem Vortrag analysiert Dr. Dr. Jesús Muñoz Morcillo die literarische und bildkulturelle Grundlage bedeutender Sternbilder antiken Ursprungs sowie ihre ikonographische Transformationen in den Himmelsatlanten und -globen ab der Frühen Neuzeit. Nachdem die Kulturtechnik enträtselt wird, die den antiken Nomenklaturen und ihrer modernen Ikonographie zugrunde liegt, erörtert Muñoz Morcillo den Ursprung neuerer Sternbilder wie Monoceros, Paradiesvogel, Schild oder Sextant und geht auf kulturelle und politische Projektionen ein, die mit ihrer „poietischen“, d.h. zweckgebundenen, Erfindung und der anschließenden Übernahme durch die astronomische Gemeinschaft einhergehen. Der kurze Überblick über die „himmlische Fauna“ stützt die Hypothese, dass, unabhängig von der Epoche und Kultur, in denen Sternbilder entstehen, diese sich für Prozesse der Sublimierung eignen, sei es durch narrative Apotheosen oder durch die Popularisierung fantastischer Wesen, symbolischer Objekte oder legendärer Apparaturen.

Der Vortrag richtet sich an alle Interessierten.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Eine vorherige Anmeldung unter Angabe der E-Mailadresse ist erforderlich.




Veranstaltungsort Online Veranstaltung



Veranstalter

AWWK – Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung Karlsruhe

Die AWWK ist eine An-Institution des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und wird getragen durch die Gesellschaft der Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung Karlsruhe e.V.

Als Einrichtung im Bereich der Erwachsenenbildung bietet die AWWK allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit einer wissenschaftlichen Weiterbildung: Ziel des AWWK-Studienangebots ist der Erwerb von wissenschaftlichen Kenntnissen, Techniken und Fähigkeiten sowie die Erweiterung des persönlichen Wissenshorizonts.

Das Angebot richtet sich an alle Bildungsinteressierte, vor allem an Personen die nach ihrem Berufsleben eine wissenschaftliche Bildung anstreben, und an Interessierte, die neben ihrem Beruf weitere Interessensgebiete wissenschaftlich vertiefen möchten. Im Sinne des offenen Konzepts, den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu fördern, bestehen keine besonderen Zulassungsbedingungen wie Hochschulreife oder Studium.

Webseite des Veranstalters (http://www.awwk-karlsruhe.de)

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721-608 47974

Rüppurrer Str. 1a, Haus B, 76137 Karlsruhe


Service - Funktionen


iCalendar exportieren Einladen und Weiterempfehlen Termin melden

Twitter Facebook