Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Veranstaltungskalender

JUJU ROGERS & NEGROMAN

Bild

RAP - Black History Month Tour 2020

6. März 2020, 20 Uhr
Ort: Substage Café

Kartenverkauf:

www.substage.de

Einlass: 18:00 Uhr

Location: Cafe

Altersfreigabe: ab 16 Jahren

Mit JuJu Rogers (Jakarta Records) und Negroman (Sichtexot) gehen im Februar und März zwei der progressivsten Rapper Deutschlands gemeinsam auf “Black History Month”-Tour. Im Spätsommer 2019 glänzten sie mit ihren Alben “40 Acres N Sum Mula” respektive “Cuck”, die innerhalb kürzester Zeit zu Lieblingen von Fans und Kritikern avancierten. Zwar verbrüdert im Geiste, sind die Beiden aber völlig eigen in ihrem jeweiligen Ausdruck. Während Negromans Texte vom Dada durchsetzt sind und Exzess und Wahnsinn unwillkürlich erlebbar machen, adressiert JuJu Rogers die Auslöser ähnlicher Gefühle vielmehr konkret und anhand scharfer Beobachtung seiner Realität. Die “Black History Month”-Tour (das “His” wird durchgestrichen) führt diese beiden Ausnahmekünstler nun unverhofft, aber folgerichtig zusammen. Ihre Kämpfe für schwarze (Selbst-) Ermächtigung und gegen toxische Männlichkeit gleichermaßen vereint sie – und bedingt den Titel ihrer Tour. Als Sohn eines G.I. aus New Orleans und einer Deutsch-Österreicherin nahe der U.S. Army Base in Schweinfurt aufgewachsen, erschließt JuJu Rogers auf seinem Album “40 Acres N Sum Mula” seine Wurzeln und was sie für ihn in seiner postkolonialen Wirklichkeit bedeuten. Mithilfe von Produzenten wie Crada, Farhot, Like und Modha entwickelte er dafür einen Sound, der von verschiedensten Epochen schwarzer Musikkultur beeinflusst ist. Davon getragen verarbeitet er persönliche Fragen nach Identität, Spiritualität und politischen Handlungsanweisungen. “40 Acres N Sum Mula” versteht er als radikale Stellungnahme gegen den imperialistischen und kapitalistischen Status Quo. Der Wahlleipziger Negroman manövriert textlich irgendwo zwischen gesellschafts- und selbstkritischem Bewusstseinsstrom und dadaistischer Irrationalität. Er ist Immoralist, der sich vorsorglich den eigenen Zeigefinger abgekaut hat, also Fleisch isst und die Askese verachtet. “Cuck”, sein drittes Solorelease, ist eine Mischung aus dem selbstbetitelten Debütalbum "Negroman" und der "Sequel"-EP. Instinktsicher treffen Jazz-/Soul-/Funk-Samples auf 808-Bässe und Pitch-Effekte, wobei die Beats längst die 100BPM auch mal überschreiten dürfen. Im Vordergrund stehen Gefühl und Vibe, die die Inhalte tragen und kaum nachvollziehbar, aber umso treffsicherer vermitteln können.




Veranstaltungsort Substage Café

Alter Schlachthof 19, 76137 Karlsruhe

Neben Live Musik bieten wir Euch in unserem Obergeschoss mit unserer wunderschönen Dachterasse ein bis zwei Hauptgerichte und einige Kleinigkeiten (Suppe, Tapas, Süßes) im täglichen Wechsel. Wir kochen frisch & gesund! Das Getränkeangebot ist erweitert, z.B. leckeres Biofrischbier vom Fass (Hopfenfuchs von der Klosterhof Brauerei Heidelberg), Weizen vom Fass und auch einige anspruchsvolle Weine.

Besucht uns & laßt es Euch schmecken!

Kontakt
Telefon: 0721 - 78311516


Veranstalter

Substage Karlsruhe e.V.

Der SUBSTAGE Karlsruhe e.V. ist in erster Linie ein Live-Music Club. Wir organisieren Konzerte von sowohl nationalen, als auch internationalen Künstlern. Natürlich bieten wir auch regionalen Künstlern eine Plattform!

Auf ein bestimmtes Genre sind wir dabei nicht festgelegt - klar meist geht's um die verschiedenen Spielarten von Rockmusik, was aber keinesfalls heißt, dass alles was keinen Rock im Namen trägt im SUBSTAGE nicht stattfindet. Im Gegenteil! Auch Elektro, Ska, Metal, Pop oder gar HipHop und wie sie alle heißen sind herzlich Willkommen im SUBSTAGE. Wir sind offen für Vieles - wenn es zu uns passt. Neben den Konzertveranstaltungen ergänzen regelmässige Partys unser Programm. Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist die Förderung der lokalen Musikszene und so widmen wir uns dem Musikernachwuchs, indem wir regelmässig auch für regionale Bands Auftrittsmöglichkeiten bieten. Wir organisieren im Popnetz-Verbund zusammen mit anderen Partnern Bandcoaching, Seminare und Wettbewerbe wie das NEW.BANDS. FESTIVAL.

Wir sind organisiert als eingeschriebener, gemeinnütziger Verein. Das heißt wir arbeiten nicht kommerziell.

Seit 2010 sind wir in unseren neuen Räumen untergebracht, der ehemaligen Schlachthalle auf dem alten Schlachthof in Karlsruhe. Mit viel Liebe, Eigenarbeit und mit finanzieller Hilfe der Stadt Karlsruhe haben wir das Gebäude umgebaut.

Seit 1990 haben tausende Bands im SUBSTAGE auf der Bühne gestanden - darunter viele Legenden- ebenso viele werden folgen. Wir arbeiten dran und freuen uns drauf!

Webseite des Veranstalters (http://www.substage.de)

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721/783115 -0

Alter Schlachthof 19, 76131 Karlsruhe


Service - Funktionen