Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Veranstaltungskalender

"Es ist schon alles gesagt, aber noch nicht von allen."

Bild

Texte und Szenen von Karl Valentin
Eine szenische Lesung

10. Oktober 2020, 20 Uhr
Ort: Begegnungsstätte Grötzingen

Kartenverkauf:

Karten für die aktuellen Veranstaltungen können online und telefonisch reserviert werden. Der übliche Kartenvorverkauf steht in Coronazeiten leider nicht zur Verfügung.

Karl Valentin wurde 1882 in München geboren. Er besucht eine Varieteschule und absolviert erste Auftritte seit 1897. Sein Werk wird oft auf eine Stufe gestellt mit den Arbeiten von Charlie Chaplin, Buster Keaton, Stan Laurel und Oliver Hardy. Die Arbeiten von Karl Valentin waren prägend und zukunftsweisend wie z.B. seine ersten Gehversuche im Film mit Vertonungen, die parallel zu Chaplins Entwicklung verliefen. Viele Größen der deutschen Unterhaltungsbranche wurden von Valentins Werken beeinflußt und waren in seinen Vorstellungen. Mit Bertold Brecht verband Valentin ein freundlicher Umgang, der auch in eine gemeinsame Filmarbeit mündete. Kurt Tucholsky war regelmäßig in seinen Aufführungen und äußerte: „Mit Valentin beginnt die seltsamste Komik, die wir seit Langem gesehen haben: ein Höllentanz der Vernunft um beide Pole des Irrsinns.“ Auch Samuel Beckett fand bei Valentin Anregungen für seine späteren Arbeiten. Bis hin zu Komikern wie Helge Schneider oder Gerhard Polt sind Facetten zu entdecken, die auf Ideen und Konzepte von Karl Valentin zurück gehen.




Veranstaltungsort Begegnungsstätte Grötzingen

Niddastraße 9, 76229 Karlsruhe

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721 948 51 0


Veranstalter

Neues Hoftheater Grötzingen e.V.

Webseite des Veranstalters (http://www.neueshoftheater.de)

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0177 4625880

Berghausener Str. 42, 76229 Karlsruhe


Service - Funktionen