Menü
Filter

Veranstaltungskalender

Zurück

INDEPENDENT DAYS|23. Internationale Filmfestspiele Karlsruhe Top Termin

In der SCHAUBURG werden 111 Filme aus 34 Ländern gezeigt

10. bis 14. April 2024
Ort: Filmtheater Schauburg, Marienstraße 16, 76137 Karlsruhe


 

Die INDEPENDENT DAYS|23. Internationale Filmfestspiele Karlsruhe finden vom 10. bis 14. April 2024, statt. An den fünf Festivaltagen laufen insgesamt 111 Filme aus 34 Ländern, darunter zahlreiche Kurzfilme, Langfilme und auch mittellange Filmbeiträge. Gezeigt werden die Filmprogramme im Filmtheater SCHAUBURG. Zudem gibt es in der Badischen Landesbibliothek, bei Teltec Karlsruhe und in der Filmmakers' Lounge in der SCHAUBURG ein spannendes Rahmenprogramm und am Samstagabend findet im Club DIE STADTMITTE die Filmmakers' Party statt.

Höhepunkte sind die Deutschlandpremiere des neuen Films des Independent-Star-Regisseurs Dr. Uwe Boll, FIRST SHIFT, am Mittwochabend, das Finale des Publikumswettbewerbs am Samstag, 13. April um 19 Uhr und die anschließende AWARD GALA. Jeweils um 19:00 und 21:15 Uhr laufen von Mittwoch, 10., bis Freitag, 12. April 2024, die Wettbewerbsprogramme, darunter „Publikumswettbewerb 2: Under Attack!“, Publikumswettbewerb 3: Die vierte Gewalt“, „Publikumswettbewerb 4: Feeling lost“, Publikumswettbewerb 5: Funny Stories“ und „Publikumswettbewerb 6: The beautiful World of Animation“. Darunter befinden sich großartige und zum Teil bereits preisgekrönte Kurzfilme, zum Beispiel „Istina (Truth)“ von Regisseurin Tamara Denić der am 24. Oktober 2023 in Los Angeles mit einen Student Academy Award (Studenten-Oscar) ausgezeichnet worden ist.

Neben den Kurzfilm-Programmen haben es auch neun Langfilme ins Festival-Programm geschafft. Besondere Tipps sind hierbei der Eröffnungsfilm „Scarlett Blue“ (Aurélia Mengin) am Mittwoch, 10. April 2024, der Film „Cherry Juice“ (Regie: Mersiha Husagic) am Samstag, 13. April 2024 um 16:45 Uhr, um 14:30 Uhr und der ungarische Beitrag „Haunting Trophies“ am Sonntag, 14.04.2024 um 21:15 Uhr.

"Wir versuchen bei den INDEPENDENT DAYS das aktuelle Filmschaffen der unabhängigen Filmszene weltweit abzubilden. Und hier sind dann auch immer wieder Trends zu erkennen, mit denen sich die Filmszene auseinandersetzt", so Festivalleiter Dr. Oliver Langewitz. Da finden sich Filme, die sich mit den vielen Kriegs- und Krisenherden auf der Welt auseinandersetzen. Oder Filme, die sich mit Zensur und Pressefreiheit beschäftigen. Auch Fahrrad-Gechichten sind darunter. Und natürlich spielen auch Filme, die versuchen, Antworten auf die vielen Umwelt- und Nachhaltigkeitsfragen zu finden, eine große Rolle.

Aber gerade auch die jüngeren Nachwuchs-Filmschaffenden setzen sich vielfältig mit persönlichen Geschichten auseinander, Liebesfragen, neue Geschlechteridentitäten und neuen Formen des Zusammenlebens. Dabei ist zu betonen, dass die Genre-Bandbreite immens ist und es daher Komödien, Thriller, Animationsfilme, Science-Fiction, Fantasy und vieles mehr im Programm gibt.

Vorträge, Workshops und Netzwerktreffen bereichern das Festival-Programm

Durch Alexei Nawalnys‘ Tod an tragischer Aktualität gewonnen hat der Vortrag von Marcus Vetter in der Badischen Landesbibliothek (Samstag, 13.04.2024 | 13:00 Uhr), da dieser als Filmtonmeister beim oscarprämierten Dokumentarfilm „NAWALNY“ mitgearbeitet hat. Natürlich wird Marcus Vetter auch über diese Produktion sprechen, was zeigt, dass das Festival auch in diesem Jahr bei der Programm-Auswahl wieder ein großes Gespür für aktuelle Themen hatte. Hier referiert zum Beispiel Aufnahmeleiter Rene von Bodisco (Freitag, 12.04.2024 | 13:00 Uhr) über seine Arbeit und gibt am Beispiel der Kinofilme WOCHENENDREBELLEN und 15 JAHRE Einblicke in die vielfältige Welt der Aufnahme- und Produktionsleitung. In diesem Rahmen wird auch die neue Produktions-App "filmlet" vorgestellt.

Über die Möglichkeiten von Canon-Film- und Videokameras informiert der "Canon´s Creators ShowUp Space" am Donnerstag, 11.04.2024, von 14:00 bis 18:00 Uhr bei Teltec Karlsruhe. Seit der Einführung der Cine EOS Kameras EOS R5 C und C70 mit RF Bajonett, setzt Canon neue Maßstäbe in der Medienbranche. Dank kompakter Abmessung, neuer Objektiv- und Sensor-Technik sind professionelle Produktionen auch mit geringem Packmaß möglich. Canon-Produktexperten präsentieren und erklären verschiedene Produkte und Lösungen für unabhängige Filmschaffende.

Mit dem Wunsch, Regisseurin zu werden, absolvierte Sigrid Andersson zunächst eine Schauspielausbildung. Ihr Ziel dabei war, die Arbeit eines Schauspielers von Grund auf zu verstehen. 2002 gründete sie „Die Tankstelle“, einen Raum für Künstler für tägliche Trainings, Dreh- und Castingvorbereitungen und vor allem zur Weiterbildung. Sie hat über 900 Schauspielerinnen und Schauspielerin sowie Regisseurinnen und Regisseuren das „Andersson System“ gelehrt und sie damit bei ihren Dreh- und Castingvorbereitungen für zahlreiche Kino- und Fernsehfilme unterstützt. Am Freitag, 12.04.2024, ab 11 Uhr gibt sie einen Crash-Kurs zu ihrem 10er-Block für Schauspieler, Regisseur und Drehbuch-Autoren.

Dummies-Buch-Präsentation und Star Wars-Fan-Filme

Wer kennt sie nicht, die gelb-schwarzen Dummies-Bücher? Prägnant, einfach geschrieben und mit vielen Beispielen geben sie zu den unterschiedlichsten Themen ideale Hilfestellung. Das Buch WIRKUNGSVOLLE VIDEOS FÜRS WEB FÜR DUMMIES ist der richtige Einstieg für alle, die in der Internet-Filmbranche Fuß fassen wollen. Denn hier zeigen die Medienpädagogin Dr. Elke Schlote, der Filmemacher und Filmsoziologe Dr. Oliver Langewitz und der Mediencoach und Musikproduzent Kurt Schlegel, worauf es bei einem Webvideo ankommt. Dieses wird am Freitag, 12.04.2024, um 18:30 Uhr in der Filmmakers' Lounge in der SCHAUBURG erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Besonders spannend wird sicherlich auch der Vortrag "How to make Star Wars without Money", bei welchem die beiden Fan-Filmer Michael Koepff und Lars Böhl am Sonntag, 14.04.2024 um 15:00 Uhr Einblicke in ihre Star Wars-Fanfilm-Produktionen geben werden.

Tickets und Festivalpässe für das Filmfestival:

Tickets können direkt bei der SCHAUBURG erworben werden und Filmfans, die sich mehrere Programmpunkte anschauen möchten, können einen Festivalpass oder ein 5er-Ticket erwerben.

Kartenverkauf:

9,50 Euro (regulär), 8,00 Euro (ermäßigt). Wir akzeptieren auch die SCHAUBURG Goldkarte 7,00 Euro (regulär) und 6,00 Euro (ermäßigt).

Weitere Informationen zu Tickets, Festivalpässen (Akkreditierungen) und 5er-Tickets:

www.independentdays-filmfest.com/deutsch/tickets

Zur Webseite der Veranstaltung

Filmtheater Schauburg, Marienstraße 16, 76137 Karlsruhe

Alle Termine an diesem Ort




INDEPENDENT DAYS e. V.

Der Fokus des internationalen Filmfestivals liegt auf unabhängigen Filmproduktionen aus der ganzen Welt und hierbei werden sowohl Kurzfilme, mittellange Filme als auch dokumentarische und szenische Langfilme gezeigt. Mit den INDEPENDENT DAYS wurde eine Plattform geschaffen für Filmstudenten und professionelle Filmemacher, die zeigen, wie außerhalb großer Filmstudios und TV-Studios mit geringen finanziellen Mitteln großartige Filmwerke entstehen können.

Die professionellen Filmemacher orientieren sich also nicht am Mainstream-Kino, sondern erzählen ihre Geschichten auf kreative, inspirierende und erfrischende Weise. Sie greifen aktuelle Themen auf und nutzen mit einem feinen Gespür für emotionale Filmstoffe die gesamte Bandbreite modernen Filmschaffens, um diese auf die Leinwand zu zaubern.

Dem Filmfestival ist zudem die Genre-Vielfalt wichtig, vor der sich gerade in Deutschland und Europa viele große Filmproduzenten und TV-Stationen scheuen. Die Festival-Macher setzen sich für ein Kino ein, das mit Mut und Selbstbewusstsein die Grenzen der Realität überwinden und sich auf die Stärken des Geschichtenerzählens besinnen kann. So zeigen die INDEPENDENT DAYS ein Filmprogramm, das die ganze Bandbreite des Independent-Kinos widerspiegelt.

Webseite des Veranstalters (http://www.independentdays-filmfest.com)

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 07219388005

Alter Schlachthof 17c, 76131 Karlsruhe

Alle Termine des Veranstalters