Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Veranstaltungskalender

Online-Seminar: CO2-Kompensation

Bild

Sinnvoller Beitrag zum Klimaschutz oder moderne Form des Ablasshandels?

4. März 2021, 18 bis 19.30 Uhr
Ort: Online Veranstaltung

Das Klimaschutzziel ist von der Wissenschaft klar vorgegeben: Wir müssen die globale Erwärmung auf 1,5 Grad, zumindest aber auf deutlich unter 2 Grad begrenzen. Doch wie kann das gelingen? Um die im Abkommen von Paris vereinbarten Klimaschutzziele zu erreichen, haben die Industrienationen einen besonders weiten Weg zurückzulegen, verursachen doch beispielsweise wir Deutschen im Durchschnitt rund elf Tonnen CO2 pro Person pro Jahr. Durch klimabewusstes Handeln, beispielsweise weniger Flugreisen oder eine überwiegend vegetarische Ernährung, lassen sich viele Emissionen vermeiden oder zumindest reduzieren.

Doch ganz gleich, wie nachhaltig wir leben und wirtschaften – am Ende bleiben immer Treibhausgasemissionen und wir sind vom Ziel der Null-Emissionen noch weit entfernt. Hier kommt die Kompensation ins Spiel. Können wir nicht die eigenen Treibhausgasemissionen ganz einfach durch die finanzielle Unterstützung von Klimaschutzprojekten irgendwo auf der Welt per Mausklick im Internet ausgleichen und damit rechnerisch auf Null kommen?

Diverse Anbieter locken inzwischen mit dem Versprechen des Emissionsausgleiches und somit eines guten Gewissens. Doch was steckt eigentlich hinter dem Begriff CO2-Kompensation? Ist Kompensation nur eine moderne Form des Ablasshandels oder doch ein zentraler Baustein globalen Klimaschutzes? Welches sind die Kriterien für eine glaubwürdige Kompensation? Diesen und weiteren Fragen geht Dirk Vogeley (Geschäftsführer der KEK) im ersten Webinar unserer Reihe auf den Grund.




Veranstaltungsort Online Veranstaltung



Veranstalter

Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur

Die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK) wurde im Juni 2009 als gemeinnützige Gesellschaft gegründet. Als neutrale Organisation informiert und berät die KEK Karlsruher Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Organisationen zum Klimaschutz, zum effizienten Energieeinsatz, zur energetischen Gebäudesanierung und zum Ausbau erneuerbarer Energien. Die Kernkompetenzen der KEK liegen in den Bereichen Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Energietechnik, Energie- und Umweltmanagement, Projektmanagement und Klimaschutz.

Die KEK arbeitet als gemeinnützige Institution der Stadt Karlsruhe neutral, unabhängig und nicht gewinnorientiert.

Webseite des Veranstalters (http://www.kek-karlsruhe.de/)

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721 – 480 88 15

Hebelstraße 15, 76133 Karlsruhe


Service - Funktionen