Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Veranstaltungskalender

Worträume III – Martina Bilke, Martine Lombard, Hedi Schulitz

Bild

Werklesungen - Veranstaltungsreihe des Fachbereichs Literatur

14. November 2018, 19 Uhr
Ort: GEDOK Künstlerinnenforum

Martina Bilke lebt in Karlsruhe. Nach dem Studium der Germanistik und Geschichte in Mainz und Wien promovierte sie über den Wiener Satiriker Karl Kraus. Sie veröffentlichte Geschichten und Lyrik (zuletzt 2018) und gab „Hirschbrückentage“ (Karlsruhe 2015, mit Martina Leiber) und „Einander im Schreiben begegnen. Texte aus der Schreibwerkstatt für Flüchtlingskinder“ heraus. (Karlsruhe 2016, mit Abier Bushnaq und Fritz Kölling). 2012 erschien ihr Roman „Erben“, 2016 der Karlsruhe-Roman „Orlandos Fächer“ im Kleinen Buchverlag in Karlsruhe.

Sie stellt ihren noch in Arbeit befindlichen Roman vor, in dem es um eine Familiengeschichte geht, die zwischen Venezuela und Deutschland spielt.

Martine Lombard, *1964 in Dresden. Germanistik-, Fremdsprachen- und Dolmetscherstudium in Ostberlin und Paris. Arbeit als Dolmetscherin, Übersetzerin und Trailerredakteurin bei ARTE in Straßburg sowie freiberuflich. Publikationen in Zeitschriften und Anthologien. Ihr Debüt-Roman erscheint 2019 im Mitteldeutschen Verlag. Darin setzt sie sich dem Scheitern eines Lebensentwurfs auseinander. Der Roman handelt von Eifersucht, Sexismus, Fruchtbarkeit und Kreativität und thematisiert die Beziehungen zwischen Eltern und erwachsenen Kindern.

Sie liest aus ihrer Geschichte „Mutter, Vater, Kind“ – über den Emanzipationsversuch einer „aus der Art geschlagenen“ Tochter zur Nachwendezeit.

Hedi Schulitz, in Rastatt geboren, aufgewachsen im Saarland, danach über 30 Jahre in Berlin. Studium der Romanistik und Slawistik. Tätigkeiten im Kulturmanagement, 2002 Stipendiatin im Alfred-Döblin-Haus in Wewelsfleth. Lebt seit 2006 in Karlsruhe. Seit 2007 Mitglied der GEDOK-Karlsruhe, dort seit 2008 Fachbeirätin für Literatur. Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften, schreibt vorwiegend Prosa, hat insgesamt 2 Anthologien herausgegeben, zuletzt im Zeitschnur-Verlag, Karlsruhe. Ihr Roman "Die Schattenfrau" ist 2014 in Lindemanns Bibliothek in Karlsruhe erschienen.

In dem noch nicht veröffentlichten Roman "Jochan und die schönen Madonnen" geht es um eine Vatersuche, die die Protagonistin bis nach Schlesien und Kaschubien führt.

Eintritt frei, Spenden erwünscht


Veranstaltungsort GEDOK Künstlerinnenforum

Markgrafenstraße 14, 76131 Karlsruhe

GEDOK, Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfördernden e.V., Karlsruhe

Öffnungszeiten Ausstellungen: Mi-Fr 17-19 h, Sa und So 14-16 h
Bürozeiten: Mo-Fr 10-12 h

Barrierefreier Zugang vorhanden: Eingangstür ebenerdig
Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721 37 41 37

Anfahrt
Anfahrt mit Google Maps planen (im neuen Fenster)



Veranstalter

GEDOK Künstlerinnenforum

Galerie und Büro
Regionalgruppe Karlsruhe
Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V.

Barrierefreier Zugang möglich
Haltestelle: Kronenplatz
Linien 1-5, S2, S4, S5

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721 / 37 41 37
Telefax: 0721 / 625 625 4
Anschrift: Markgrafenstraße 14 (Ecke Fritz-Erler-Straße), 76131 Karlsruhe

Webseite des Veranstalters


Service - Funktionen


iCalendar exportieren Einladen und Weiterempfehlen Termin melden

Twitter Facebook