Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Veranstaltungskalender

Compagnie Linga: flow

Bild

Eine Suche nach Kollektivbewusstsein voller Harmonie und Schönheit

17. November 2019, 20 Uhr
Ort: Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) | Medientheater

Kartenverkauf:
Tickets: an allen bekannten VVK-Stellen, online unter www.kulturzentrum-tempel.de oder per Telefon 0721/55 41 74

Die Schweizer Compagnie Linga hat sich von beeindruckenden Phänomenen der Tierwelt inspirieren lassen: In Vogel- und Fischschwärmen, Herdenwanderungen von Säugetieren und beim Insektenflug koordinieren sich große Gruppen in der gemeinsamen Bewegung. Diese beweglichen, fluiden Formationen können ihre Geschwindigkeit oder Richtung blitzschnell verändern, ohne dabei an Zusammenhalt zu verlieren. Sie folgen einer eigenen Choreografie, erzeugt durch spezielle Interaktionsregeln.

»flow« begibt sich auf die Suche nach diesem Kollektivbewusstsein, dem Bewegungsfluss, einem besonderen Verhältnis von Individuum und Gruppe. Die Tänzerinnen und Tänzer können anhand der Interaktionsregeln synchron und quasi instinktiv aufeinander reagieren – wie schwerelos und von beeindruckender Präzision. Begleitet wird diese Gruppenerfahrung durch eine hypnotische Musik, komponiert und live gespielt vom französisch-koreanischen Duo Keda, das die Klänge des traditionellen Saiteninstruments Geomungo zeitgenössischen Rhythmen und elektronischen Bearbeitungen gegenüberstellt.

Die in Polen geborene Katarzyna Gdaniec tanzte nach einer klassischen Ausbildung mehrere Jahre im berühmten Béjart Ballett, wo sie auch zu choreografieren begann. Der Italiener Marco Cantalupo war Mitglied in mehreren namhaften Ballettkompanien, bevor er ebenfalls dem Béjart Ballett beitrat. 1992 gründeten beide die Cie. linga, als assoziierte Künstler am L'Octogone Théâtre de Pully (CH) entwickelten sie seitdem mehr als 40 Stücke zusammen. Im Rahmen von TANZ KARLSRUHE bietet er auch einen Workshop an.

Aufführungsdauer:             60 Minuten
Idee und Choreographie: Katarzyna Gdaniec & Marco Cantalupo
Koproduktion: Compagnie linga, L’Octogone Théâtre de Pully
Interpreten: Aude-Marie Bouchard, Marti Güell Vall­bona, Ai Koyama, Andor Rusu, Manuela Spera, Csaba Varga, Cindy Villemin
Lichtgestaltung:German Schwab
Musik:Keda (Mathias Delplanque, E’Joung - Ju)
Bühnenbild: Emilien Allenbach, Geneviève Mathier, Grégory Gaulis
Kostüme: Geneviève Mathier
Verwaltung: Françoise Oehrli
Kommunikation: Fabien Jakob
Fotografen: Gert Weigelt, Michel Bovay
Ticket   VVK: 20,40 € ; AK: 22 €


Veranstaltungsort Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) | Medientheater

Lorenzstraße 19 , 76135 Karlsruhe

Öffnungszeiten und Preise

Nächste Haltestelle
Karlsruhe ZKM
Fahrplanauskunft KVV (im neuen Fenster)
Nächster Parkplatz
ZKM Filmpalast
Entfernung: ca. 150 m Luftlinie

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721 8100-0

Anfahrt
Anfahrt mit Google Maps planen (im neuen Fenster)



Veranstalter

Kulturverein Tempel e.V.

Der Tempel auf dem Gelände der ehemaligen Seldeneck?schen Brauerei in Mühlburg ist seit 1984 unabhängiges soziokulturelles Zentrum und ein hellwacher Kreativpool aller Sparten. Denn das denkmalgeschützte Gebäude bietet nicht nur Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Tanz, Kunst, sondern auch ein lebendiges Netzwerk für Kunst- und Kulturschaffende der freien Szene.

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721-554174
Telefax: 0721-553462
Anschrift: Hardtstraße 37 a, 76185 Karlsruhe

Webseite des Veranstalters


Service - Funktionen


iCalendar exportieren Einladen und Weiterempfehlen Termin melden

Twitter Facebook