Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Veranstaltungskalender

Kult und Theater, Religion und Kunst

Wagners Parsifal. Ein Bühnenweihfestspiel in drei Aufzügen.
Vortrag mit. Dr. Kerstin Koblitz, Karlsruhe

20. Februar 2019, 9.30 bis 11 Uhr
Ort: Bildungszentrum Roncalli-Forum Karlsruhe, Ritter-von-Buß-Saal

Parsifal ist Wagners "opus metaphysicum", ein Bühnenwerk an der Grenze des Machbaren, eine Zumutung, ein Rätsel für Künstler und Zuschauer. Allein die Gattungsbezeichnung "Bühnenweihfestspiel" suggeriert, dass Parsifal für ein Höheres, Jenseitiges weiht, das eher im Kirchenraum zu verorten wäre als auf einer Musiktheaterbühne. Doch genau darin liegt der Schlüssel zum Verständnis für dieses Werk: Wagners Intention war es, den verlorengegangenen Kern des Religiösen in der Kunst zu retten. 
Die Handlung spielt im frühen Mittelalter in einer Sagenwelt um die Burg Monsalvat und auf Klingsors Zauberschloss am Südhang der Pyrenäen. Der von einem Speer des abtrünnigen Gralsritters Klingsor verwundete Gralskönig Amfortas kann nur durch denjenigen geheilt werden, der "durch Mitleid wissend der reine Tor" ist. Der junge Parsifal kommt des Wegs, tötet einen Schwan und verletzt damit die heilige Sphäre der Gralsritterschaft. Gurnemanz erkennt, dass Parsifal dieser unwissende Tor sein könnte. Parsifal wird eingeladen, der Gralszeremonie beizuwohnen. Er begreift jedoch die Leiden Amfortas' nicht - und muss wieder gehen. Auf seinen Wanderungen gelangt er in den Zaubergarten Klingsors, wo er von der schönen Kundry verführt werden soll. Sie küsst ihn, doch durch diesen Kuss wird Parsifal nicht verführt, sondern sehend, denn er versteht plötzlich die Leiden Amfortas'. Er widersteht Kundrys Verführung und kann den gegen ihn geschleuderten Speer Klingsors abwenden. Nach langen Irrfahrten kehrt Parsifal zur Gralsburg zurück. Zum Gralskönig gesalbt, erlöst er Kundry von ihren Sünden, befreit Amfortas von seiner Wunde und enthüllt den seit langer Zeit verborgenen Gral.

Dr. Kerstin Koblitz, studierte Germanistik und Philosophie, promovierte zum Erzählwerk Martin Walsers und ist als Dozentin in der Erwachsenenbildung tätig.


Veranstaltungsort Bildungszentrum Roncalli-Forum Karlsruhe, Ritter-von-Buß-Saal

Ständehausstraße 4, 76133 Karlsruhe



Anfahrt
Anfahrt mit Google Maps planen (im neuen Fenster)



Veranstalter

Bildungszentrum Roncalli-Forum Karlsruhe (Bildungswerk der Erzdiözese Freiburg)

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721/93283-12
Anschrift: Ständehausstraße 4 (Haus der Katholischen Kirche), 76133 Karlsruhe

Webseite des Veranstalters


Service - Funktionen


iCalendar exportieren Einladen und Weiterempfehlen Termin melden

Twitter Facebook