Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Veranstaltungskalender

Ricarda Huch – Eine Grenzgängerin – Wortkünstlerin und Historikerin

Bild

Vortrag von Ilona Scheidle im Rahmen der Ausstellung POTENZIALE I. Frauen_Kunst_Perspektiven_...

23. Oktober 2019, 19 Uhr
Ort: GEDOK Künstlerinnenforum

Ricarda Huch war eine Wegbereiterin, die zwischen akademischen und künstlerischem Schaffen jonglierte und mit Worten experimentierte. Ihr Werk ist unvergessen und hält den zivilgesellschaftlichen Alltag bis heute mit geflügelten Worten lebendig. So stammt von Ricarda Huch der Ausdruck "Das Andere Deutschland".

Ricarda Huch (1864-1947) zählt zur Generation an Frauen, die erstmals Zugang zur akademischen Ausbildung und berechtigten Zugang zur Bildungselite erwarb. In Zürich studierte sie die Fächer Geschichte, Philosophie und Philologie, arbeitete als Lehrerin und Bibliothekarin. 1892 legte sie in Geschichte ihre Promotion ab; sie zählt zur ersten Generation promovierter Frauen im deutschsprachigen Raum.

Schreiben war ihre Passion und wurde zu ihrer Profession. Ihr Werk wurde von Vielen gelesen und gewürdigt. Ihr Oeuvre umfasst viele Facetten, Genres und Ausdrucksweisen - selbst das Genre des Kriminalromanes bewältigte sie. Die Schriftstellerin war vielseitig aufgeweckt und gesellschaftspolitisch engagiert; so wurde sie Mitfrau der GEDOK als Selbstorganisation professioneller Künstlerinnen.

Als erster weiblicher Schriftsteller wurde die Historikerin von der Jury der Preußischen Akademie der Künste in den Männerkreis aufgenommen. In der Zeit des Nationalsozialismus trat sie mit der Formulierung "Weil es nicht mein Deutschtum ist" freiwillig aus der Preußischen Akademie der Künste aus. Begleitung in Zeiten der Not fand Huch bei Ihrer Lebensgefährtin Dr. Marie Baum, die sie in Zürich während der Studienzeit kennengelernt hatte.

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.


Veranstaltungsort GEDOK Künstlerinnenforum

Markgrafenstraße 14, 76131 Karlsruhe

GEDOK, Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfördernden e.V., Karlsruhe

Öffnungszeiten Ausstellungen: Mi-Fr 17.00 - 19.00 Uhr, Sa und So 14.00 -16.00 Uhr
Bürozeiten: Mo-Fr 10.00 - 12.00 Uhr

Barrierefreier Zugang vorhanden: Eingangstür ebenerdig
Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721 37 41 37

Anfahrt
Anfahrt mit Google Maps planen (im neuen Fenster)



Veranstalter

GEDOK Künstlerinnenforum

Galerie und Büro
Regionalgruppe Karlsruhe der GEDOK
Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfördernden e.V.

Barrierefreier Zugang möglich
Haltestellen: Kronenplatz (Kaiserstraße) und Kronenplatz (Fritz-Erler-Straße)
Linien 1, 2, 4, 5 -  S1/S11, S2, S4, S5/S51/S52, S7, S8

Kontakt
E-Mail:
Telefon: 0721 / 37 41 37
Telefax: 0721 / 625 625 4
Anschrift: Markgrafenstraße 14 (Ecke Fritz-Erler-Straße), 76131 Karlsruhe

Webseite des Veranstalters


Service - Funktionen


iCalendar exportieren Einladen und Weiterempfehlen Termin melden

Twitter Facebook